FRIAS

 

Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Fakultät Berufungsverfahren Professur für Pharmazeutische Bioanalytik
Artikelaktionen

Professur für Pharmazeutische Bioanalytik

Informationen zu laufendem Berufungsverfahren.

Professur
W3-Professur für Pharmazeutische Bioanalytik
Ausschreibungstext

Am Institut für Pharmazeutische Wissenschaften der Fakultät für Chemie und Pharmazie ist eine

W3-Professur für Pharmazeutische Bioanalytik

Vollzeitstelle, Eintrittstermin: 01.04.2015 zu besetzen. Die Professur eignet sich insbesondere als Einstiegsposition für hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler.

Die Professur vertritt den Bereich "Pharmazeutische Bioanalytik" in Forschung und Lehre. Die Forschung soll mit instrumentell-analytischer Ausrichtung in einem der Gebiete Pharmazeutische und Medizinische Chemie oder Biochemie oder Biomedizin liegen. Von dem künftigen Stelleninhaber / der künftigen Stelleninhaberin wird erwartet, dass er/sie die in der Fakultät vorhandenen Forschungsrichtungen sinnvoll ergänzt. Die aktive Beteiligung an der Lehre wird in den Studiengängen BSc/MSc Pharmazeutische Wissenschaften und Staatsexamen Pharmazie mit dem Schwerpunkt Pharmazeutische / Medizinische Chemie erfolgen. Eine Mitarbeit in den an der Fakultät vorhandenen und vorgesehenen Verbundforschungsprojekten wie dem SFB992 (Medizinische Epigenetik), der Forschergruppe FOR 1296 (Diversity of Thiamine Catalysis) oder dem Graduiertenkolleg GRK 1038 (Katalysatoren und katalytische Reaktionen) wird erwartet.

Einstellungsvoraussetzungen für Professoren bzw. Professorinnen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung und eine herausragende Promotion. Über die Promotion hinausgehende wissenschaftliche Leistungen, die in der Regel durch eine Habilitation nachgewiesen werden, werden erwartet (§ 47 Landeshochschulgesetz (LHG)).

Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg fördert Frauen und fordert sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Die Universität bekennt sich nachdrücklich zu dem Ziel einer familiengerechten Hochschule.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Folgende Bewerbungsunterlagen werden erbeten, Übersendung in einem einzigen pdf-file per Email:
- Lebenslauf
- Zeugnisse und Urkunden
- Vollständiges Schriften- und Vortragsverzeichnis unter Nennung der 10 wichtigsten Publikationen
- Zusammenfassung der bisherigen und geplanten Forschung
- Aufstellung bereits bewilligter Drittmittelprojekte
- Lehrkompetenzportfolio (Die hierfür zu verwendende Vorlage finden Sie unter
http:www.zuv.uni-freiburg.de/formulare/lehrkompetenzportfolio-formblatt.doc)
Die Stelle ist unbefristet.

Bitte bewerben Sie sich mit dem Ausdruck Ihres Bewerbungsformulars und den o.g. Unterlagen und Belegen unter Angabe der Kennziffer 8852 bis spätestens 15.09.2014. Ihre Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich in elektronischer Form an nachfolgende Mailadresse:
Dekan der Fakultät für Chemie und Pharmazie: dekanat@cup.uni-freiburg.de.

Ansprechpartner (Fakultät)

Dr. F.-J. Volk
dekanat@cup.uni-freiburg.de

Ansprechpartner (Stabsstelle Gremien und Berufungen)

Ulrike Stawarz
Tel.: 0761 203-4220
ulrike.stawarz@zv.uni-freiburg.de

Bewerbungsfrist

15.09.2014

Termine der universitätsöffentlichen Vorträge

11.11.2014
12.11.2014

Termin der abschließenden Sitzung der Berufungskommission
29.01.2015
Termin der Beschlussfassung des Berufungsvorschlags im Senat
25.03.2015
Datum der Ruferteilung
21.09.2016
Rufannahme (Datum und Name)
 -- steht noch nicht fest --

  

Benutzerspezifische Werkzeuge