FRIAS

 

Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Fakultät Nachrichten Pharmazie und Chemie in der Arktis
Artikelaktionen

Pharmazie und Chemie in der Arktis

Vom 20. bis 24. März 2017 fand an der Universität Tromsø (UiT), Norwegens „Arktischer Universität“, eine Erasmus Staff Week statt.

Pharmazie und Chemie in der Arktis

Erasmus Tromso

Tromsø liegt über 300 km nördlich des Polarkreises und hat ~75.000 Einwohner, von denen ~10.000 als Studenten an der nördlichsten Universität der Welt eingeschrieben sind. Im Laufe der letzten Jahre hat sich Deutschland zu Norwegens wichtigstem Handelspartner entwickelt und im Rahmen der „Tyskland-Strategi“ des Landes sollen u.a. auch die Kontakte zwischen den Universitäten der beiden Länder gestärkt werden. Daher stand die diesjährige Erasmus Woche „Focus Germany“ ganz im Zeichen norwegisch-deutscher Hochschulpartnerschaften.

Aus Freiburg reisten Profs. Regine Süss und Philipp Kurz in die Arktis, um die ALU als Erasmus-Fachkoordinatoren der Pharmazie bzw. Chemie bei diesem Anlass zu vertreten. Seitens der Pharmazie besteht seit Jahren ein reger Austausch mit der UiT, wobei vor allem Freiburger Pharmazie-Studierende nach Norwegen reisen, um dort zu studieren oder Forschungsprojekte zu absolvieren. Für die Chemie stellt Tromsø im Gegensatz dazu derzeit kein übliches Austauschziel dar. Das Programm der Staff Week bot neben vielen interessanten Informationen rund um das Thema Erasmus-Austausche viele Möglichkeiten, alte Kontakte zu den norwegischen Kollegen zu pflegen und neue aufzubauen. So hoffen wir, dass in Zukunft weiterhin viele PharmazeutInnen und vielleicht bald auch einige ChemikerInnen aus Freiburg die über 2000 km lange Reise in den hohen Norden antreten werden, um hier einen hoffentlich unvergesslichen Auslandsaufenthalt zu verbringen. Über mehr Gegenbesuche aus Norwegen würden wir uns natürlich auch freuen!

 

Regine Süss und Philipp Kurz
Benutzerspezifische Werkzeuge